Personal Training ist individuelles, körperliches und mentales Fitnesstraining. Ein Trainer wie Ludovic Holtz – Personal Trainer in Hamburg betreut dabei in der Regel eine Person, was ein sehr genaues, zielgerichtetes Umsetzen von Trainingsplänen ermöglicht.

Was macht der Personal Trainer?

Ein Personal Trainer hat eine spezielle Ausbildung durchlaufen, die nicht nur den sportlichen Teil des Trainings, sondern auch Ernährungsgrundlagen und das Wissen um mentale Stärken und Schwächen umfasst. Mit diesem Wissen erarbeitet er für jede einzelne trainierte Person („Trainee“) einen individuellen Trainings- und oft auch Ernährungsplan. Dieser besteht hinsichtlich des sportlichen Teils aus abgestimmten Einzellektionen. Ernährungstipps und die mentale Stütze begleiten das Training. Bei diesem ist der Personal Trainer anwesend und arbeitet mit, er kann seinem Kunden aber auch Hausaufgaben aufgeben. Die 1:1 Betreuung gilt als Grundlage des Erfolges von Personal Training. Im Erstkontakt nimmt der Personal Trainer die Wünsche und Ziele des Trainees auf und ermittelt dessen physischen Zustand. Danach erstellt er eine realistische Zielanalyse. Diese richtet sich nach den gesundheitlichen, zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten des Trainees. Auf dieser Zielanalyse baut schließlich der individuelle Trainingsplan auf. Das Training selbst kann daheim, in einem Fitnessstudio des Personal Trainers oder eines externen Anbieters, im Büro und auch im Freien stattfinden. Zum Training gehören fachkundige Einweisungen, stete Kontrollen und kontinuierliche Motivationshilfen. Diese betreffen auch die Ernährung. Im mentalen Bereich geht es vor allem um das Durchhalten.

personal trainer und kunde beim training

Was lässt sich durch Personal Training erreichen?

  • Gewichtsreduktion und Körperstraffung
  • mehr Fitness
  • dauerhafte Umstellung auf eine gesündere Ernährung
  • Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Muskelaufbau
  • Stärkung von Koordination und Körperfunktionen
  • Prävention gegen mögliche Erkrankungen
  • Rehabilitation nach schweren Krankheiten, Unfällen und Operationen
  • neue Definition des Körpers nach der Schwangerschaft

Sonderformen beim Personal Training

Die eigentliche Basis ist wie erwähnt die 1:1 Betreuung des Trainees durch den Trainer, doch zunehmend setzt sich eine 1:2 Betreuung – meistens für Lebenspaare – und auch das Kleingruppentraining etwa für berufliche Teams durch. Das motiviert natürlich deutlich mehr, doch es ist festzuhalten, dass ein 1:1 Training am effizientesten bleibt, weil jeder Mensch wirklich einen ganz individuellen Trainingsplan benötigt. Personal Training nehmen Klienten in Anspruch, die auf das Know-how des Trainers setzen und oft bei persönlich engen Zeitplänen auf die Effizienz dieser Trainingsform setzen. Damit liegen sie vollkommen richtig. Die Ergebnisse sind oft schon nach wenigen Wochen zu sehen und persönlich erfühlbar.