Profi Krankenversicherung

Der Versicherungsratgeber in allen Bereichen

Monat: März 2019

Tattoo Risiken und die Alternative zum Aufkleben

Tattoos liegen stark im Trend. Immer mehr Menschen lassen sich die verschiedensten Dinge auf die Haut stechen. Hierbei sollte man nicht vergessen, dass Farbe mit einer Nadel unter die Haut gestochen wird. Somit gibt es auch ernst zu nehmende Risiken, welche leider oftmals in den Hintergrund gestellt werden. Und auch die meisten tätowierten halten es für unbedenklich. Inzwischen gibt es jedoch auch wissenschaftliche Belege, welche zeigen, dass ein Risiko besteht das Farbpigmente in das Lymphsystem gelangen können.

Darüber hinaus sollte man sich bewusst sein, dass ein Tattoo ein leben lang auf der Haut bleibt und nicht so leicht entfernt werden kann. Natürlich gibt es heutzutage verschiedenste Technologien und Lasertechniken, mit denen Tattoo entfernt werden können. Allerdings ist es nicht einfach und erfordert viele Sitzungen. Es ist dabei nicht garantiert, dass alles entfernt wird. Bei Großflächigen Tattoos bleiben oftmals Rückstände zurück. Hinzu kommt, dass die auch diese Techniken gesundheitsschädlich sein können und mit Vorsicht zu genießen sind.

Auch die eingesetzten Farben und Mittel zur Entfernung sind noch nicht gänzlich erforscht. Experten gehen durchaus davon aus das risiken von tattoosinsbesondere die Entfernung gesundheitsschädlich ist, aber auch das Stechen der Tattoos gesundheitliche Risiken mit sich bringt.

Ein sehr großes und oft nicht bekanntes oder unterschätztes Problem ist eine allergische Reaktion. Tattoofarben bestehen aus vielen Bestandteilen. Und beim Tätowieren oder kurze Zeit später kann der Körper auch allergisch darauf reagieren. Das Problem hierbei ist, dass es auch lebensgefährlich werden kann und die Farbe nicht einfach mal eben wieder aus dem Körper entfernt werden kann. Eine ärztliche Beratung und Untersuchung vorab kann also hilfreich sein und gesundheitliche Probleme ersparen. Weitere Risikobereiche sind die Einstichtiefe, das Risiko der Hautkrebserkrankung und ein erhöhtes Risiko für Menschen in körperlich anstrengenden und schweißtreibenden Berufen. Die Farben unterliegen kaum Prüfungen und Regulierungen im Vergleich zu Kosmetika, obwohl die Farben ja sogar unter die Haut gelangen. Eine erhöhte Einstichtiefe kann dazu führen, dass die Farbe zu Tief in die Haut gelangt und es zu unschönen und verschwommenen Linien kommt. Darüber hinaus können die Pigmente sich dann in Leber und Lymphknoten anreichern.

Die Alternative: Tattoos zum Aufkleben

Inzwischen gibt es natürlich auch Alternativen zu den klassischen Tattoos, wie Airbrush Tattoos oder Motive zum Aufkleben. Diese sind weitesgehend unbedenklich und verschwinden nach einiger Zeit wieder. Dies bietet natürlich auch die Möglichkeit die Motive regelmäßig zu wechseln oder zur Probe ein Tattoo zu tragen bevor es gestochen wird. Vielleicht fühlt man sich am Ende ja gar nicht wohl mit einem Tattoo oder hätte es doch lieber an einer anderen Stelle platziert. Tattoos zum Aufkleben sind hier die optimale Alternative. Auch für den Intimbereich gibt es Intimtattoos zum Aufkleben von Pyptoos. Diese sind in vielen verschiedenen Motiven erhältlich.

Bettwaren richtig auswählen

Der gesunde Schlaf ist eng mit unserem Wohlbefinden verbunden. Wer nicht gut schläft, erwacht schlapp und ist gereizt. Ständiger Schlafmangel kann zu Konzentrationsstörungen, Depressionen und vielen Krankheiten mehr führen. Damit Sie gut und tief schlafen können ist es wichtig, dass das Schlafzimmer gut belüftkinder hüpfen auf einer matratzeet ist. Auch sollten Sie stets darauf achten, dass das Schlafzimmer ordentlich ist. Das Schlafzimmer sollte an einem ruhigen Ort des Hauses oder der Wohnung liegen. Und auch die Möglichkeit zur totalen Verdunkelung sollte gegeben sein. Doch neben diesen Kriterien gibt es noch zahlreiche Punkte, die Sie beachten müssen, wenn Sie tief, fest und ruhig schlafen möchten.

Die Wahl der richtigen Bettwaren

An oberster Stelle steht natürlich das Bett. Hier können Sie sich für das für Sie richtige Modell entscheiden. Ob Wasserbett, Boxspringbett oder Bett mit Lattenrost, jedes Modell ist auf spezielle Bedürfnisse zugeschnitten.
Danach wählen Sie die optimale Matratze aus. Auch hier haben Sie wieder die Möglichkeit, zu unterschiedlichen Varianten zu greifen. Die Matratze sollte perfekt auf Ihre Größe und Ihr Gewicht angepasst sein. Auch eventuelle Rückenprobleme müssen hier beachtet werden. Die perfekte Matratze unterstützt genau diese Problemzonen und sorgt dafür, dass Sie morgens wie neubettwaren für einen gesunden schlaf geboren erwachen. Wer jeden Tag mit starken Rückenschmerzen aufwacht, sollte dringend an den Kauf einer neuen Matratze denken. Vergessen Sie auch nicht, dass auch eine top Matratze nach etwa 10 Jahren gewechselt werden sollte.

Bettwaren sollten auch gut belüftet sein. Greifen Sie zu Matratzen, Toppern, Kissen, Decken und Bettwäsche, welche die Luft zirkulieren lassen. Schwitzen ist ein großes Problem. Nicht nur, dass es unangenehm ist, es stört auch die nächtliche Ruhe. Bevorzugen Sie Matratzen mit Klimazonen und greifen Sie zu Bettwaren, die sowohl für den Sommer als auch für den Winter geeignet sind. Diese werden häufig als sogenannte 4-Jahreszeiten Bettwaren bezeichnet. Der große Vorteil dieser Bettwaren ist, dass Sie sich dem Körper und den Temperaturen anpassen, und den Körper atmen lassen.

Auf jeden Fall sollten Sie sich im Vorfeld über Ihre Möglichkeiten informieren. Matratzen sollten unbedingt getestet werden. In lokalen Geschäften wie bei Bettgeschichten – Matratzen Zürich hat man die Möglichkeit direkt vor Ort Probe zu liegen und sich von einem Spezialisten beraten zu lassen. Auch die besten Kritiken und die teuersten Preise sind wertlos, wenn Sie tagtäglich mit Rückenschmerzen und unausgeschlafen aufwachen. Denken Sie stets daran, ein gesunder Schlaf ist das Rückgrat Ihrer Gesundheit.

Jünger aussehen dank Anti-Aging

Die ewige Jugend ist der große Wunschtraum vieler Frauen, die mit zunehmendem Alter gegen Falten, Altersflecken und graue Haare ankämpfen. Dabei muss man sich nicht gleich unter das Messer legen, um das Hautbild zu verbessern. Viele alternative Methode helfen ganz, ohne Operationen eine jüngere Optik zu bekommen, mit der Sie viel frischer und natürlicher aussehen. Natürlich lässt sich der Alterungsprozess heutzutage nicht dauerhaft anhalten, man kann ihn aber mit den richtige Methoden verlangsamen und so mehrere Jahre jünger aussehen, als man eigentlich ist.

Anti-Aging-Produkte für eine junge und zarte Haut

Um das Hautbild jung zu erhalten ist eine regelmäßige Anwendung von Anti-Aging-Produkten wie dem Divine Glow Anti-Aging Serum unumgänglich. Dabei sollte man bereits in frühen Jahren mit der Nutzung anfangen und nicht erst, wenn die Haut anfängt erste Alterungserscheinungen zu zeigen. Für einen tollen Lifting-Effekt sorgen besonders Produkte, die Vitamin A (Retinol) junges aussehen mit anti agingenthalten. Cremes und Lotionen mit diesem Wirkstoff spenden zudem mehr Feuchtigkeit und sorgen für ein frisches Hautbild. Die Anti-Aging-Produkte kann man täglich morgens und abends in die Haut sanft einmassieren. Für die Augenpartien gibt es zusätzliche Spezialprodukte, die auf das stark faltenbildende Areal rund um die Augen abgestimmt sind. Wichtig ist ebenfalls ein Verzicht auf Rauchen und den regelmäßigen Alkoholkonsum. Alkohol entzieht der Haut Feuchtigkeit und fördert die Bildung von Falten und Altersflecken.

Straffe Haut und fitter Körper im hohen Alter

Zusätzlich sollten Sie das Make-up an Ihr Alter anpassen, um optisch die Zeit etwas zurückzudrehen. Vorzugsweise sollten Sie auf helle Farbtöne beim Schminken zurückgreifen, da dunkle Töne das Gesicht härter und älter wirken lassen. Insgesamt sollten Sie mit Make-up sparsam umgehen und auf starken Lidschatten, Lippenstift oder dunkle Wimperntusche verzichten. Auch die tägliche Reinigung des Gesichtes sollte zum Pflichtprogramm werden, um ein junges Hautbild zu erhalten. Mit passenden Anti-Aging Cleanern lässt sich die Hautoberfläche sanft reinigen, ohne dass der Haut Wasser und Fett entzogen werden. Wöchentlich kann auch ein Peeling aufgetragen werden, mit dem man abgestorbene Hautschüppchen entfernen und den Schmutz aus den Poren beseitigen kann. Dazu sollte Sie mehr Sport treiben, da Bewegung die Durchblutung der Haut fördert und Sie so jünger aussehen lässt. Dies gilt auch für eine gesunde Ernährung im Alltag.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén